In meiner Kindheit verbrachten wir relativ viel Zeit im Rosental in einem alten kleinen Haus ohne Strom. Ich habe die Sommer dort geliebt. Baumhaus bauen, fischen, schnitzen, radlfahren, Tischtennis spielen, baden…alles was man halt als Kind gerne macht. Da es dieses Haus noch immer gibt und es sich als Ausgangspunkt für diverse Touren in den Karawanken anbietet, nutzte ich die Gelegenheit um dort zu übernachten. Gemeinsam mit Daniel und Wolfgang blieben wir für eine Nacht.

Nach dieser gemütlichen Nacht bei Kerzenlicht und Knisterofen ging es nach einem feinen Frühstück in die Berge. Mihi war als Local natürlich wieder dabei! :)
Fazit des Tages:
Der Abend und die Nacht davor haben den Biketag noch einmal aufgewertet. Beim Gedanken an die Abfahrt bekommt man schon beim Aufstieg Respekt. Richtig schwer! Letzten Endes war viel mehr fahrbar als gedacht – ausgezeichnet! An einem fahrtechnischen Traumtag ging so ziemlich alles auf. Daniel und ich haben uns gegenseitig gepusht – genial! Fahrfotos gibt es kaum – ein Zeichen für einen richtig gelungenen Tag, an dem das Biken im Vordergrund stand.
Schlüsselstelle im unteren Bereich

 

Mehr Fotos: